Der kleine Morth (lxx)

Nach dem Essen strotzte Morth vor Tatendrang. Er überlegte, was es zu tun gab. Charlotte fiel ihm ein und die Amis, die auf seine Bilder warteten. Er zückte also sein Handy.

Eine Stunde später trafen sie sich in Morths leergeräumten Atelier. Charlotte staunte nicht schlecht. Er wollte sie aber nicht unnötig verunsichern und so erzählte er ihr nichts von seinem Entschluss, nie wieder einen Pinsel anzufassen. Er wolle nur umräumen, erklärte er. Neue Pläne hätte er und dafür bräuchte er eine veränderte Umgebung. Charlotte nickte mit ihrem hübschen Köpfchen.

Gemeinsam trugen sie die verpackten Bilder nach unten. Dort rief Morth ihr ein Taxi und verabschiedete sich, nachdem er ihr viel Spaß und Erfolg auf ihrem New York Trip gewünscht hatte.

Charlotte wollte die Bilder nach Hause bringen und anschließend zu Stiefer ins Büro. Morth dachte daran, dass sie dort die ganze Wahrheit von ihrem Chef erfahren würde. Es war ihm gelinde gesagt egal. Er rechnete damit, dass sie sich sowieso nicht wieder sehen würden.

Zu Fuß ging er nach Hause. Unterwegs trank er noch einen Kaffee und telefonierte dabei mit Till. Dem gefiel die Idee mal wieder richtig rocken zu gehen ausgesprochen gut. „Ich lade dich auch ein,“ schlug Morth vor. „Noch besser,“ sagte Till. Sie verabredeten sich um elf Uhr im Crack.

Schon von draußen konnte er sein Telefon klingeln hören und irgendetwas sagte ihm, dass er ran gehen sollte. Er schloss also in aller Eile die Tür auf und stürzte hinein.

Charlotte war dran. „Na, gibt’s ein Problem?“ fragte er.
„Ja, verdammt, es gibt ein Problem.“ Ihre Stimme klang tränenverhangen. „Stiefer ist tot.“
„Was erzählst du da für eine Scheiße?“ schrie Morth in den Hörer. „Gestern war er noch ziemlich lebendig. Soll das ein dummer Scherz sein?“
„Nein,“ hauchte Charlotte. „Ich habe es gerade erfahren. Das Büro ist dicht. Am Empfang haben sie es mir dann gesagt.“
„Wie, was, …?“ stammelte Morth.
„Ein Unfall. Gestern Abend. Mit dem Auto. Mehr weiß ich auch nicht.“
„Schöne Scheiße,“ sagte Morth.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s