Bob

„Sollen sie doch alle reden! Ihren trögen Schwachsinn in die Welt hinaus posaunen. Diese Typen mit einem Ego, das so groß ist wie ein Elefantenrüssel lang. Tröt, tröt! Mit jedem Wort wird es immer nur noch peinlicher. Die glauben doch tatsächlich, dass sie etwas verstanden haben, nur weil sie nie gezwungen waren, über irgendwas wirklich nachzudenken. Eingepackt in ihr bürgerliches Wohlfühlpaket, eingeschnürt, kaltgestellt. Irgendwann wachen die dann auf – so mit Mitte 30, wenn die Party langsam zu Ende geht – und dann ist das Gejammer groß. Dann heißt es plötzlich: ‚Oh, Bob, mein Vater dies und meine Mutter das.’ So ein Scheiß, Mann. Ich darf immer die angeknacksten Seelchen trösten. Wenn die wüssten, wie es in mir ausschaut. Ausgerechnet ich muss mir dann dieses selbstmitleidige Gesülze anhören. ‚Als ich drei war, fiel mir mein grüner Stoffhase auf die Straße und was soll ich sagen? Ein Auto kam und fuhr in tot. Da ist was in mir zerbrochen.’ In mir ist was zerbrochen, als mich mein Ex-Profi-Boxer-Vater voll in Fahrt immer wieder in die Zimmerecke geschubst hat. Zwei Rippen.

Und die haben ja auch ein Gespür für Leute wie mich. Das muss man ihnen schon lassen. Unter den Tausenden von Trotteln in dieser Stadt finden die ausgerechnet immer mich. Ich meine, rieche ich irgendwie danach? Oder hab ich ein T-Shirt an, auf dem ‚Laber mich bitte voll’ steht? Nein, verdammt! Habe ich nicht. Das einzige, was ich habe, ist eine Hemmung, sie wegzuschicken und ihnen ein gesundes ‚Verpiss Dich, Du Wichser’ hinter er zu rufen. ‚Schau bloß, dass Dich schleichst!’

Nur wenn ich besoffen bin, klappt das manchmal. Dann schauen sie mich an, entgeistert. Sie selben Typen, die sich vorher noch an meiner Schlagfertigkeit aufgegeilt haben, die das schick fanden, dass ich kein so ein Bürschchen bin. Ich weiß, wo das Leben weh tut und wo nicht. Davon haben die doch gar keine Ahnung. Wenns wo zwickt, kommen sie gelaufen und weinen sich aus. Den Rotwein im großen Glas. Das ist, glaube ich, der Unterschied. Ich komme nie gelaufen. Ich lass mich höchsten voll laufen. Hahaha. Oh, Mann, Kacke!

Wenn ich im Büro eine Mail bekomme, krieg ich gleich Panik. So weit ist es schon. Es könnte ja wieder irgendwas sein. Frau verlässt Typ. Was macht der Typ? Er setzt sich hin und schreibt mir eine Mail oder wenigstens eine SMS. Und nein, ich habe keine Lust, an dem Abend um die Häuser zu ziehen. Nicht wie früher, nicht zu Uschi, überhaupt nicht. Verdammt! Was hab ich denn mit den Problemen dieser Spinner zu tun? Hä? Nichts. Genau. Hab ich mich an die Frau rangeschmissen? Nein. Ist sie wegen mir abgehauen? Nein. Hab ich vielleicht den verfluchten Hasen auf die Straßen geschmissen?

Georg sagt immer, ich soll mich entspannen. Na super! Nichts gegen Georg, feiner Kerl. Der sabbelt mich wenigstens nicht so voll mit seinem Kram. Da kann man auch mal nur reden. Über die alles Mögliche, den Job, Bücher und so. Der kommt einem nicht gleich mit seinem Innenleben. Aber seine Tipps nerven. Was soll ich mit so einem Satz anfangen? Ich bin doch kein Gummiband. Und wenn ich eins wäre, könnte ich mich sicher nicht selbst entspannen.

Manchmal wäre ich gern wie mein Vater. Genauso stumpf. Der schaltet regelmäßig um. Wie eine Ampel. Von ‚Lass mich in Ruhe’ auf ‚Halt’s Maul, sonst knallts’. Was anderes kennt der gar nicht und dabei scheint es ihm gut zu gehen. Aber Teufel noch mal. Lieber frustrierter Spinner als dummes Arschloch.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bob

  1. solche typen gibt’s ja leider wirklich. sind arrogant und selbstgerecht bis zum abwinken und haben ein großes maul und ein rießenego, aber wenn man einmal reinpiekst, merkt man gleich, was für armseelige verbitterte würmchen die im grunde sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s